Vereinsauflösung zugunsten von Helfende Hände

Eine Gruppenbild: Rory O'Flanagan (4. v. l.), Gertraud Baumann und Marion Bergmann (1./2. v. l.) vom Verein Kultur am Westkreuz trafen Nariman Zimpel (2. v. l.), Christine Babler-Worsch und Marie Schleburg (5./6. v. l.) vom Helfende Hände e.V. zur Übergabe. ©Oliver Heuft

Der eingetragene Verein „Kultur am Westkreuz“ hat sich leider aufgelöst, da sich unter den knapp 60 Mitgliedern keine neuen Vorstände fanden. Das Guthaben des Vereins in Höhe von 616,70 € und eine Sachspende gehen laut Satzung an Helfende Hände.

Rory O’Flanagan (4. v. l.), Gertraud Baumann und Marion Bergmann (1./2. v. l.) vom Verein Kultur am Westkreuz trafen Nariman Zimpel (2. v. l.), Christine Babler-Worsch und Marie Schleburg (5./6. v. l.) vom Helfende Hände e.V. zur Übergabe. Vielen Dank für die Spende, auch wenn das Engagement von Kultur am Westkreuz jetzt schon vermisst wird.

Die wohl bekannteste Veranstaltung des Vereins war das Stadtteilfest samt Grillen, Serenade am Ramses-See und Fackelzug zum anschließenden Johannisfeuer. Mit musikalischen Kulturabenden, Gesang und Tanz, Stammtischen, Exkursionen und dem Ramadama bereicherte der Verein die Kulturlandschaft rund ums Westkreuz in den letzten 15 Jahren.

C