Autohaus Sedlmeier stärkt die soziale Teilhabe

Übergabe eines Schecks in Höhe von 1000 € (hinten, von links): Thomas Sedlmeier (Geschäftsführer Autohaus Sedlmeier), Susan Türpe-Bojang (Erzieherin), Anja Pichlmeier (Praktikantin), Gabriela Gall (Krankenschwester) und Angelika Hillreiner (Rektorin) sowie Farid und Fatemeh (vorne) ©Vito Elettrico
Freuen sich über die Scheckübergabe (hinten, von links): Thomas Sedlmeier (Geschäftsführer Autohaus Sedlmeier), Susan Türpe-Bojang (Erzieherin), Anja Pichlmeier (Praktikantin), Gabriela Gall (Krankenschwester) und Angelika Hillreiner (Rektorin) sowie Farid und Fatemeh (vorne). Foto: Vito Elettrico

Helfende Hände ist die Gemeinschaft und das Miteinander von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung wichtig. Integrationsmaßnahmen, wie die Schullandheimfahrten, fördern die Eigenständigkeit außerhalb des Elternhauses, stärken die soziale Teilhabe und die persönliche Entwicklung.

Der finanzielle Aufwand für die Integrationsmaßnahmen ist erheblich und wird privat und über Spenden ermöglicht. Daher freuen wir uns über die Unterstützung vom Autohaus Sedlmeier aus der Nachbarschaft, das unseren Kindern und Jugendlichen heuer mit 1.000 € unbeschwerte Tage in Altötting und Steingaden ermöglicht.

Mehr Infos: Werbespiegel

C